Logopädiepraxis Koll                                    
Herzlich Willkommen auf meiner Website                                                      



Kontakt


Unser Team - "Das sind wir"
Allgemeines zur Logopädie
Anfahrt
Impressum
Datenschutzerklärung

Logopädiepraxis Koll
Marie-Curie-Strasse 3
79100 Freiburg
Tel/Fax 0761/4002915
logopaedie.praxis.koll[AT]gmail.com

Institutionskennzeichen: 400831562

Kindertherapien






Stimm- und Atemstörungen
Frühförderung
Artikulationsstörungen
Lese-Rechtschreib-Schwäche
Muskelfunktionsstörungen
Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
Stottern, Poltern
Sprachentwicklungsverzögerung

Erwachsenentherapien








Stimm- und Atemstörungen
Sprechstörungen
Sprachstörungen
Schluckstörungen
Stottern, Poltern

Willkommen auf meinen Webseiten

Ich möchte mich kurz vorstellen.

Meine Name ist Ursula Koll. Zu meinem Traumberuf der Logopädin kam ich erst nach einigen Umwegen über das Lehramtstudium und den Beruf der Erzieherin, den ich unter anderem in Israel im Babyhaus und Kindergarten sechs Jahre ausgeübt habe.

Zu meinen dortigen Aufgaben gehörte auch neun Jahre die Betreuung von Senioren im Altersheim an Wochenenden und an Abenden. In beiden Bereichen konnte ich erste Erfahrungen mit der Therapie logopädischer Störungsbilder sammeln. Nach meiner Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland mit meiner Familie wählte ich aufbauend auf meine vorigen Tätigkeiten den

interessanten und vielseitigen, medizinisch-therapeutischen Beruf der Logopädin. Nach einigen Jahren als Angestellte in einer Praxis in Freiburg, die durch zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen geprägt waren, eröffnete ich 1998 meine eigene Praxis. Zum 01.06.2005 zog ich in die schönen, großen Räume der "Amöbe" ins Vauban Gelände. In Ergänzung zu den gängigen logopädischen Störungsbildern sind meine Spezialgebiete die Frühförderung bei Kindern im Alter von

Geburt bis vier Jahren, die Therapie der Lese- Rechtschreibschwäche bei Kindern und Jugendlichen (Legasthenietherapie) und die Behandlung von Schluckstörungen, die bei neurologischen Erkrankungen und im Alter häufig auftreten.

In den Fachbereichen meiner Spezialisierung biete ich folgende Vorträge an:

Sprache haben, sprechen können - eine Selbstverständlichkeit?
Vortrag zum Thema Spracherwerb
Katze fängt mit 'G' an....
Vortrag über Lese-Rechtschreib-Schwäche
Schluckstörungen
Vortrag zum Thema Nahrungsaufnahme und Schlucken
Der Papst frühstückt den Hund im Aufzug
Vortrag zum Thema Aphasie

Ich bin Mitglied im Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl), in der Bundesvereinigung Stotterer Selbsthilfe (bvss), im Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker und im Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie.

Unterstützt werde ich von zwei Kolleginnen

Beate Pietsch

Ich bin Beate Pietsch. Seit 1986 arbeite ich als Logopädin, seit 2004 bin ich Mutter einer Tochter. Als Logopädin habe ich mich auf die Bereiche "Stimmstörungen" und "Stottern" spezialisiert und unterrichte diese Fächer auch an verschiedenen Schulen für Logopädie. Mir ist es wichtig, die ganze Person, die mir gegenüber steht, zu sehen (mit ihren Stärken und ihren Schwächen) und das für sie passende Konzept zu entwickeln. Dazu helfen mir, neben der Logopädieausbildung und der jahrelangen Erfahrung, meine Zusatzausbildungen in "Theraplay", "Gestalttherapie" nach F. Perls, Körpertherapie (Eutonie, Feldenkrais, MST, Osteopathie) und Cranio-sacraler Therapie. Eine meiner wichtigsten Lehrerinnen ist allerdings meine Tochter, die mir sehr genau zeigt, wie Sprache und Sprechen gelernt werden und wie ich sie dabei unterstützen oder auch behindern kann.

Nathalie Ziegler

Mein Name ist Nathalie Ziegler, ich komme ursprünglich aus dem Ostalbkreis. Meine Ausbildung zur Logopädin habe ich 2014-2017 in Hamburg absolviert, wo ich anschließend vier Jahre in einer Praxis tätig war. 2021 bin ich zurück in den Süden ins schöne Freiburg gezogen. Im Bereich Kindersprache habe ich mich auf Late Talker/Kinder mit verspätetem Sprechbeginn nach Barabara Zollinger spezialisiert. Der Zusammenhang zwischen Sprache und kindlichem Freispiel fasziniert und berührt mich sehr. Bei Erwachsenen therapierte ich vorrangig Stimmstörungen. 2018 habe ich mich für die Stimmangleichung für Trans* Menschen ausbilden lassen und 2021 eine Sprecherausbildung abgeschlossen. An meinem Beruf der Logopädin gefällt mir vor Allem die Vielseitigkeit, die jeder Mensch mit sich bringt. Es ist interessant, sich auf jeden Patienten / auf jede Patientin und deren Familie neu einzustellen.

Wir therapieren in der Praxis oder am Wohnort des Patienten (Hausbesuch) alle Störungsbilder im Bereich der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens.

Zurück zur Startseite